NaturWatt GmbH: Strom aus Wind, Wasser und Sonne

NaturWatt - Ökostrom aus Wind, Wasser und Sonne.

Über NaturWatt

Die NaturWatt GmbH mit Sitz in Oldenburg gibt es seit dem Jahr 1998. Sie gehört zu 90% zur Naturwatt GmbH, jeweils 5% gehören zu den Stadtwerken Emden und den Wirtschaftsbetrieben der Stadt Norden.
Die Gewinne, die das Unternehmen erzielt, werden nicht ausgeschüttet, sondern wieder für die den Ausbau sowie die Förderung erneuerbarer Energien ausgegeben. Somit investiert die NaturWatt AG direkt in die Zukunft.
Der Strom des Unternehmens wird sowohl an Privat- wie auch an Geschäftskunden sowie an öffentliche Einrichtungen geliefert.

Die NaturWatt GmbH ist vor allem im Nordwesten Deutschlands aktiv, dort haben sich bereits mehr als 4.300 Kunden für den Strom aus erneuerbaren Energien entschieden. Seit dem 15. Dezember 2007 wurde das Stromangebot auch bundesweit verfügbar. Um die örtlichen Preise zu erfahren, kann auf der Homepage des Unternehmens (www.naturwatt.de) die Postleitzahl des Lieferortes eingegeben werden.

Um noch mehr Kunden für den sauberen Strom zu gewinnen, gibt es jetzt auch die Aktion “Kunden werben Kunden”. Bestandskunden erhalten in diesem Fall einen Bonus von 15 Euro, wenn sie einen neuen Kunden für NaturWatt geworben haben. Dieser Bonus wird über die Jahresabrechnung verrechnet.

Strommix bei NaturWatt

Wie der Name schon sagt, wird der Strom zu 100% aus erneuerbaren Energien hergestellt. Beim Tarif NaturWatt Strom Plus plus besteht er zu etwa 50% aus Wasserkraft, zu 49% aus Windenergie und zu lediglich 1% aus Sonnenenergie. Beim preisgünstigeren Tarif NaturWatt Strom stammt der Strom zu 100% aus Wasserkraft.
Wer zum günstigen Ökostrom von NaturWatt wechseln möchte, kann dies schnell und einfach online unter www.naturwatt.de tun.

Stromtarife

Folgende drei Tarife bietet Naturwatt mit Preisgarantie bis 31.12.2011 an:

Ab dem 19.10.2010 um 15:00 gelten für neue NaturWatt-Kunden folgende Bruttopreise:

· NaturWatt® Hausstrom: 19,50 Cent/kWh und 8,25 Euro Grundpreis/Monat

(Gültig für die Bundesländer: Baden-Württemberg, Bayern, Hamburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland. Schleswig-Holstein)

· NaturWatt® Gewerbestrom unter 10.000 kWh: 19,50 Cent/kWh und 8,25 Euro Grundpreis/Monat

(Gültig für die Bundesländer: Baden-Württemberg, Bayern, Hamburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland. Schleswig-Holstein)

Alle Stromangebote sind TÜV-zertifiziert und stammen mindestens zu 50% aus neuen oder neu ertüchtigten Anlagen. Die Naturwatt GmbH bezieht den Strom über direkte Lieferverträge für die einzelnen Kraftwerke – er stammt ausschließlich aus den Anlagen, die Sie unter www.naturstrom.de sehen. NaturWatt® Haus- und Premiumstrom werden (ehemals: NaturWatt-Strom und Strom plus) in der EcoTopTen-Liste des Freiburger Öko-Instituts empfohlen.

Zum Stromanbieter Naturwatt wechseln

Nach Eingabe der Postleitzahl kann der Antrag online unter naturwatt.de ausgefüllt und übertragen werden. Natürlich ist es auch möglich, den Antrag auszudrucken und per Post an NaturWatt zu senden.
Nach Eingang des Antrages werden die Mitarbeiter dort die Kündigung des bisherigen Versorgers vorbereiten. Je nach der Dauer der Kündigungsfrist kann der Naturstrom in 4-6 Wochen bezogen werden. Der Wechsel des Stromzählers ist natürlich nicht notwendig.

Familien, die günstigen Strom beziehen und etwas für die Umwelt tun wollen, kommen an NaturWatt kaum vorbei. Durch das bundesweite Angebot kann nun auch jeder hiervon profitieren.

Hier gehts zu NaturWatt.de

»crosslinked«

Tags: ,

Ein Kommentar
Kommentar schreiben »

  1. Ich habe lange nach einem Ökostromanbieter geschaut. Entweder haben mich die hohen Preise abgeschreckt oder es war mir nicht ganz klar, ob es sich um “echten Ökostrom” handelt.
    NaturWatt hat mich letztendlich wegen der recht humanen Preise und den positiven Auszeichnungen überzeugt. Der Wechsel hat problemlos geklappt!

    Kleiner Tipp: Beim Vertragsabschluss kann man ein Aktionskennwort eingeben. Gibt man das Kennwort HalloKlima30 ein, erhält man einen Bonus von 30 Euro und es wird ein Baum gespendet. Hab ich auf Hallo-Klima.de gefunden.