ENTEGA Ökostrom | www.entega.de

www.entega.de

ENTEGA Ökostrom. Mehr Umweltbewusstsein, und der allgemeine Wunsch nach sauberer Energie werden, führen zu einem Umdenken bei vielen Stromkonzernen. . Nach den jährlichen Schreckensmeldungen über steigende CO² – Werte und immer schlechteren Umweltbedingungen, nehmen nun einige Stromanbieter den Kampf gegen die zunehmende Verschmutzung der Erde auf. Darunter auch der Stromanbieter ENTEGA. www.entega.de.

ENTEGA bietet erschwinglichen Ökostrom an, der zu 100% im Einklang mit den natürlichen Ressourcen unseres Planeten steht. Das Ziel ist es, den Planeten nicht weiter zu belasten, sondern durch günstige Preise und klare Angebote aufzuzeigen, das es Alternativen gibt.

Der ENTEGA Ökostrom-Tarif

Der aktuelle Tarif ist mehrfach prämiert und ausgezeichnet worden. Bei einem niedrigen Grundpreis pro kWh bleibt der Storm erschwinglich, der Ökostrom – Mix ist also nicht nur etwas für eine handvoll Menschen, wie oft falsch dargestellt. Die Details und Vorteile für die Umwelt liegen klar auf der Hand. Pro Haushalt werden jährlich über 1,5 Mio. Tonnen CO² vermieden. Das Angebot ist fast bundesweit verfügbar, eine Überprüfung auf der Homepage durch Eingabe der eigenen Postleitzahl ist sofort möglich.

Ein umweltfreundlicher Mix

Der ENTEGA Clever NATURpur – Tarif bezieht seinen Strom zu 100% aus erneuerbaren Energien. Der Fokus wird hier vornehmlich auf Wasserkraft gelegt. Und obwohl ENTEGA seit 2008 auf Atomstrom verzichtet, konnte der CO² – Ausstoß noch weiter gesenkt und auf den Spitzenwert von 0% gebracht werden.

Auszeichnungen

Unter diesen Bedingungen wurde der Ökostrom von ENTEGA bereits mehrfach ausgezeichnet. Die bekanntesten Beispiele sind das TÜV Siegel Hessen, welches unter genauer Prüfung die Angaben von ENTEGA zertifizieren konnte. Aber besonders das “ok-power-Label” der Umweltschutzorganisation Energie Vision e.V., zeichnen den günstigen Strom aus. Es weist u.a. nach, das der Ökostrom nur aus umweltfreundlichen Quellen stammt.

Tags: , , ,

Ein Kommentar
Kommentar schreiben »

  1. Naja, das doofe bei Entega ist, dass sie zum Teil den Stadtwerke Mainz gehören, die grade ein großes neues Kohlekraftwerk bauen – natürlich mit dem Geld ihrer Kunden. Ein anderer Teil von Entega gehört der HEAG Südhessischen Energie AG (HSE), die wiederum stark mit dem Atomkonzern E.ON verflochten ist.

    Für “echten” Ökostrom empfehle ich die Seite https://www.atomausstieg-selber-machen.de.

    Die wirklich unabhängigen Anbieter LichtBlick und Naturstrom bieten zur Zeit z.B. auch eine Preisgarantie bis Ende nächsten Jahres (bzw. bis Ende September 2009).