5 Fragen und Antworten zum Stromanbieterwechsel

Wie läuft ein Wechsel des Stromanbieters ab?

In Deutschland haben Verbraucher grundsätzlich das Recht, ihren Stromanbieter frei zu wählen. Ein Wechsel zu einem anderen Anbieter, der zum Beispiel günstiger ist, ist daher problemlos nötig. Stromanbieter vergleichen lohnt sich, denn nur dann kann man Geld sparen. Der Kunde muss dazu nur einen Antrag beim neuen Wunschanbieter stellen. Eine Kündigung gegenüber dem alten Anbieter muss nicht ausgesprochen werden, das regeln die Versorger unter sich.

Welche Daten werden zum Stellen eines solchen Antrags benötigt?

Damit der Wechsel reibungslos über die Bühne geht, sollten Verbraucher ihrem neuen Anbieter so viele Informationen wie möglich liefern. Am allerwichtigsten sind dabei die Zählernummer und der Name des bisherigen Versorgers. Auch die Kundennummer beim alten Anbieter sollte im Wechselantrag vermerkt werden.

Kann es durch den Wechsel zu Versorgungslücken kommen?

Wechselt man den Stromanbieter, so ändern sich die Dinge nur auf dem Papier. An den Leitungen und Anschlüssen wird überhaupt nichts verändert. Zudem sind die Grundversorger verpflichtet, jeden Verbraucher lückenlos mit Energie zu beliefern, auch wenn der gemeinsame Vertrag nicht mehr gültig ist. Wechsler brauchen also keine Angst vor plötzlichen Stromausfällen zu haben.

Wie lange dauert es, bis die Formalitäten erledigt sind?

Nach etwa sieben bis acht Wochen sollte der Wechsel vollzogen worden sein. Allerdings bekommt der Verbraucher davon überhaupt nichts mit. Er erhält lediglich die Stromrechnung nun von einem anderen Anbieter.

Jetzt Stromvergleich starten und sparen!

Wo bekommt man weitere Informationen zu diesem Thema?

Möchte man sich darüber informieren, ob ein Wechsel sinnvoll wäre, so macht man sich am besten im Internet schlau. Mittlerweile gibt es sogar spezielle Seiten, die sich nur mit dem Thema Stromanbieterwechsel beschäftigen. Gibt man dort die eigene Postleitzahl sowie den aktuellen Stromverbrauch ein, berechnet die Software automatisch, welcher in Frage kommende Anbieter am günstigsten für den jeweiligen Haushalt wäre. Der Verbraucher bekommt außerdem die einzelnen Tarifdetails aufgezeigt und auch die Kostenersparnis pro Jahr im Vergleich zum aktuellen Tarif.
Zieht man einen Wechsel in Betracht, so sollte man sich vorher über die Kündigungsfrist beim alten Stromanbieter erkundigen.

Tags: ,

Comments are closed.