Strom im Frühjahr erneut teurer

Strompreise steigen erneut - Jetzt Stromanbieter wechseln

Erneut erhöhen 57 Stromanbieter zum 1. April ihre Tarife. Das Verbraucherportal verivox stellte im Rahmen einer Untersuchung fest, dass insgesamt 171 Stromtarife von den Preisanhebungen von durchschnittlich 5,9 Prozent betroffen sind. Bei den Grundversorgungspreisen bedeutet dies eine Steigerung von 7,4 Prozent, bei den so genannten Wahlprodukten der lokalen Versorger um 5,3 Prozent. Besonders hart betroffen ist das Bundesland Bayern: Sowohl in der Grundversorgung als auch bei den Tarifen der lokalen Versorger müssen die Haushalte im Freistaat mit Preisanhebungen um bis zu 18 Prozent rechnen. Das sind saftige Erhöhungen, wenngleich angemerkt werden muss, dass sie in Bayern von einem verhältnismäßig niedrigen Preisniveau ausgingen.

Ökostrom verzeichnet geringere Verteuerung

Ökostromnutzer kommen dabei noch glimpflich davon. Auch hier klettern die Preise, jedoch um vergleichsweise milde 3,9 Prozent. So fällt die Verteuerung von Strom aus alternativen Energiequellen im Vergleich mit dem konventionellen Strommix deutlich geringer aus – denn die herkömmlichen Stromangebote steigen um durchschnittlich 6,5 Prozent.

www.toptarif.de

Stromvergleich bei Strom-Pfadfinder

Wechseln ist einfach

Nach wie vor kann ein Anbieterwechsel sich durchaus lohnen. Verbraucherseiten wie verivox oder TopTarif bieten dazu Tarifrechner an. Mit den Angaben von der letzten Stromrechnung und ein paar Mausklicks können Verbraucher hier Preisvergleiche anstellen, die ihnen mitunter eine jährliche Ersparnis von bis zu mehreren hundert Euro bringen können. Der Wechsel ist risikofrei: Da die Stromversorgung gesetzlich geregelt ist, kommt es zu keiner Unterbrechung der Energiezufuhr. Die Kündigung beim alten Anbieter übernimmt der zukünftige Versorger.

Das kleinere Übel wählen

Erfreulich ist, dass bei den erneuten Tarifverteuerungen Ökostromprodukte die geringste Preissteigerung verzeichnen. Bei den aktuellen Energiepreisen und ihrem fortdauernden Ansteigen kann wohl auch bei einem Anbieterwechsel nur davon die Rede sein, das kleinere Übel zu wählen. Wichtig aber ist für die Verbraucher, überhaupt wechseln zu können, um gerade im Zeitalter der explodierenden Energiepreise sicher sein zu können, unter den vielen teuren für sich das preiswerteste Angebot zu nutzen.

Finden Sie den günstigsten Stromanbieter mit Strom-Pfadfinder und TopTarif.

Tags: ,

Comments are closed.