Biogas


www.biogas.de

Die Mixtur aus Methan und Kohlenstoffdioxid wird als Biogas bezeichnet. Biogas wird vornehmlich in Biogasanlagen hergestellt. Manchmal wird auch das Deponiegas aus Mülldeponien und das Klärgas aus Kläranlagen als Biogas bezeichnet. Biogas entsteht dadurch, dass organisches Material sauerstofffrei vergärt. Die Komponente Methan ist der Teil des Biogases, der energetisch genutzt wird. Technisch kann Biogas zum Beispiel produziert werden aus Wirtschaftsdünger, Reststoffe (etwa Speisereste) oder auch aus extra dafür angebauten Energiepflanzen.

Die Landwirtschaft hat bestimmt das größte Produktionspotential bzgl. des Biogases. Derzeit wird in Deutschland Biogas besonders als Brennstoff, zur Erzeugung von Strom oder zu Heizzwecken genutzt. Die Reinigung und Aufbereitung von Biogas, die wegen der Verschmutzung des Biogases durch Schwefelwasserstoff und Ammoniak fast immer nötig ist, umfasst im Wesentlichen die vier Prozessschritte Entschwefelung, Verdichtung, Trocknung sowie CO2 Abtrennung. Diese Prozesse geschehen meist in so genannten Blockheizkraftwerken, in denen dann das Methan verbrannt und die auf diese Weise erzeugte Energie in das Strom- oder Wärmenetz eingespeist wird.



Biogas – weitere Informationen

Fachverband Biogas e.V.